Frühförderung ist:

ein Angebot für Familien mit Kindern von der Geburt bis zur Einschulung, die

  • in ihrer Entwicklung auffällig sind, z.B. aufgrund von Frühgeburt oder einer verzögerten Entwicklung in einzelnen Bereichen, wie Sprache, Bewegung, etc.,
  • aufgrund ihres Verhaltens zuhause oder in der Krippe/Kita auffällig geworden sind,
  • eine Behinderung haben oder mit einem Syndrom auf die Welt gekommen sind.

Wir sind dafür da, die Kinder in ihrem Umfeld zu fördern und sicher zu stellen, dass sie am Leben in der Gemeinschaft gut teilnehmen können. Deswegen gehört neben der Beratung der Eltern auch z.B. die Beratung der Erzieher/Erzieherinnen oder der Tageseltern zu unseren Aufgaben.
In der Förderung orientieren wir uns an den Zielen der Kinder und ihrer Familien. Wir knüpfen an den Ressourcen und Stärken der Kinder an, sodass sie motiviert sind, die nächsten Entwicklungsschritte zu gehen.

Wir arbeiten eng vernetzt im interdisziplinären Team. Dies hat den großen Vorteil, dass alle Maßnahmen der Förderung gut aufeinander abgestimmt sind. Der Austausch mit Kollegen und Kolleginnen hilft uns, unsere Arbeit zu überdenken und dadurch zu verbessern.

Über unser offenes Beratungsangebot können sich Eltern, die sich Sorgen um die Entwicklung ihres Kindes machen (oder bei denen der Kinderarzt/Kinderärztin oder die Kita, Krippe, Tageseltern Frühförderung empfiehlt), an uns wenden. Nach der Beobachtung des Kindes im Alltag beraten wir in einem Erstgespräch, ob Frühförderung notwendig ist. Wir helfen gegebenenfalls bei der Antragstellung.

In Schleswig-Holstein gibt es Frühförderung als Komplexleistung, Heilpädagogische Frühförderung oder Einzelintegration. Welches Angebot für ein Kind richtig ist, klären wir im Erstgespräch.

Frühförderung ist für die Familien kostenfrei. Kostenträger sind die Sozialämter und Krankenkassen.

Frühförderung umfasst

Wir sind zuständig in Norderstedt, Quickborn und Umgebung.